Willkommen.

Hier findest Du alles rund um Wiesbaden. In den Kategorien links  haben wir bereits eine kleine Auswahl an Themen getroffen. Klick Dich in Ruhe durch und genieße das außergewöhnliche Flair dieser Stadt ab sofort auch online. Viel Freude!

20 Jahre „Velvets-Theater“ in Wiesbaden

20 Jahre „Velvets-Theater“ in Wiesbaden

Es lässt sich wunderbar darüber streiten, ob ein 20-jähriges Bestehen ein Jubiläum ist oder eben nicht, weil vielleicht doch noch fünf Jahre fehlen… Auf jeden Fall aber ist ein 20-jähriges Bestehen ein richtig schöner „runder“ Geburtstag, und den will das Velvets Theater Wiesbaden – das einzige Schwarze Theater in Deutschland – nicht alleine feiern: Das Theater, das seit 20 Jahren seine Spielstätte in der Schwarzenbergstraße 3 betreibt, in dem das siebenköpfige Ensemble in schwarzer Montur Puppen und andere Gegenstände durch eine schmale Lichtgasse führt und damit verblüffende Effekte erzeugt, gewährt auf ausgesuchte Stücke einen 20-prozentigen Rabatt auf den Ticketpreis.

Wer beispielsweise „Der Kleine Prinz“ nach Antoine de Saint-Exupéry noch nicht gesehen hat, sollte sich dieses Vergnügen unbedingt gönnen: Das Stück, fürs Schwarze Theater von Bedřich Hányš und Dana Bufková bearbeitet, ist absolut sehenswert, bewegend und anrührend… „Der Kleine Prinz“ wird am 14. Mai und am 4. Juni im Velvets Theater gezeigt. Wer hierfür den 20-prozentigen Preisnachlass ergattern möchte, muss bei der telefonischen Kartenbestellung unter der Rufnummer ß611 / 71 99 71 nur das Stichwort „20 Jahre“ nennen. Das Tickettelefon ist immer dienstags und donnerstags in der Zeit zwischen 13 und 18 Uhr besetzt. Wer unter karten@velvets-theater.de seine Karten bestellt und „20 Jahre“ eingibt, erhält ebenfalls ermäßigte Tickets.

Die Geschichte um den kleinen Prinzen von einem winzigen Asteroiden ist nicht das einzige Stück, auf den das Velvets-Theater anlässlich des 20-jährigen Bestehens seiner Spielstätte einen Preisnachlass gewährt. Auch für „Momo“ nach Michael Ende (8.Mai), „Grenzen-Los“ (21. Mai) und „Die Zauberflöte“ (28.Mai) gelten die besonderen Konditionen. Bei „Grenzen-Los“ übrigens handelt es sich um eine einzigartige Collage mit vielen Elementen des Schwarzen Theaters wie Tanz, Gesang und Film. Eine Zeitreise der besonderen Art, zu der die Theatergründer Bedřich Hányš und Dana Bufková gemeinsam mit Tochter Barbara Naughton und den anderen Künstlern die Gäste gerne mitnehmen…

Christina Oxfort

Wein erleben: Beim Highlight Rheingauer Weinwoche, auf dem Wochenmarkt und an Probierständen

Wein erleben: Beim Highlight Rheingauer Weinwoche, auf dem Wochenmarkt und an Probierständen

Hervorragender „Spätburgunder“ vom Weingut Berg

Hervorragender „Spätburgunder“ vom Weingut Berg