Willkommen.

Hier findest Du alles rund um Wiesbaden. In den Kategorien links  haben wir bereits eine kleine Auswahl an Themen getroffen. Klick Dich in Ruhe durch und genieße das außergewöhnliche Flair dieser Stadt ab sofort auch online. Viel Freude!

Oskar, der halbe Vampir

Oskar, der halbe Vampir

Oskar ist eigentlich ein ganz normaler Junge. Das war er zumindest, bis ihn der Wiesbadener Autor, Harald Christ, zur Hauptfigur seiner zwei Kinderbücher „Oskar, der halbe Vampir“ und „Oskar und die Hexen“ machte. Denn Oskar wird von einem Vampir gebissen, was sein Leben und das seiner Eltern auf den Kopf stellt. Seine Eltern jedoch retten ihm das Leben und drängen ihn dazu ganz viel Ketchup und Rote-Beete-Saft zu trinken. Am nächsten Morgen wacht er auf um herauszufinden, dass er ein Vampir ganz besonderer Art ist, denn er ist nur ein halber Vampir. Er braucht kein Blut, sowie die anderen Vampire. Oskar braucht Himbeereis, Ketchup, Erdbeeren,…Hauptsache es ist rot und schmeckt. Er lernt schnell, was es bedeutet ein junger Vampir zu sein und stürzt sich in ein neues, abenteuerliches, aber auch gefährliches Leben.

Im zweiten Band begleitet ihn sein neuer Freund Friedrich durchs Leben. Er ist ebenfalls ein Vampir und hat Oskar zu dem gemacht, was er jetzt ist: ein halber Vampir. Nun muss Friedrich Oskar helfen, mit seinen neuen besonderen Fähigkeiten umzugehen. Zudem stellt sich auch noch heraus, dass Oskars Mutter über magische Kräfte verfügt. Mit Friedrichs Hilfe wird der Kontakt zu den Wiesbadener Hexen hergestellt. Der Kodex verlangt, dass sie die Aufnahmeprüfung in den hessischen Hexenkreis bestehen müssen. Aber nicht alle Hexen sind mit Oskar und seiner Mutter einverstanden. Den zwei bösartigen Zaubervampiren, Ansgar und Walter, muss Oskar sich stellen. Mit Hilfe seiner Mutter schlagen sie beide in die Flucht. Doch damit geben sich die zwei bösartigen Zaubervampire nicht geschlagen und bedrohen nun auch noch Oskars Vater und seine kleine Schwester Annika.

Der Autor Harald Christ ist 1953 in Wiesbaden geboren. Er ist erlernter Bauzeichner, Bautechniker und Bürokaufmann. Bereits in den 70er und 80er Jahren sammelte er als Gruppenleiter einer sozialen Einrichtung in Taunusstein Erfahrungen mit Kindern und Jugendlichen. Später arbeitete er als Sekretär und Hausmeister an einer Grundschule in Wiesbaden. Zusätzlich erweiterte er seinen Erfahrungsschatz durch Betreuung und Hausaufgabenhilfe, die in der Grundschule stattfanden. Schnell merkte Harald Christ, dass ihn die Arbeit zum Schreiben inspirierte und somit schrieb er sein erstes Kinderbuch „Oskar, der halbe Vampir“. Band 2, mit dem Titel „Oskar und die Hexen“,  ließ nicht lange auf sich warten.

An alle die noch keine Idee haben, was sie ihrer kleinen Nichte oder ihrem kleinen Neffen zu Weihnachten schenken sollen: die Geschichten von Harald Christ sind noch diesen Monat in der Wiesbaden Tourist Information und online zum Preis von 14,90€ erhältlich.

Der große Loriot Abend

Der große Loriot Abend

Meisterkonzerte – Kurhaus Wiesbaden

Meisterkonzerte – Kurhaus Wiesbaden