Willkommen.

Hier findest Du alles rund um Wiesbaden. In den Kategorien links  haben wir bereits eine kleine Auswahl an Themen getroffen. Klick Dich in Ruhe durch und genieße das außergewöhnliche Flair dieser Stadt ab sofort auch online. Viel Freude!

Säuberung der Kaiser-Friedrich-Therme

Säuberung der Kaiser-Friedrich-Therme

Türkis gemusterte, mosaikartige Fliesen unter den Füßen, die beige Marmortreppe in Richtung der römischen Torbögen und die historische Wandmalerei mit aufwändigen Ornamenten über dem Kopf stellen die Kulisse während eines Bades im Schwimmbecken der Kaiser-Friedrich-Therme dar. Bewegt man sich in einem der vielen Becken, Saunabereichen oder Ruheoasen, fühlt man sich um ein Jahrhundert zurückversetzt und kann den kaiserlichen Hauch quasi auf der Haut spüren. Das zaghafte Flüstern und die ruhigen Bewegungen der Gäste spiegeln eine gewisse Ehrfurcht beim Flanieren durch das historische Gemäuer wider. Das kommt nicht von ungefähr, denn jede Einrichtung in der Kaiser-Friedrich-Therme ist über 100 Jahre alt, abgesehen von einigen Fliesen, die erneuert wurden.

Das irisch-römische Bad inmitten der Innenstadt von Wiesbaden wurde in den Jahren 1910 bis 1913 von dem Architekten A.O.Pauly erbaut. Auf 1.450 m² wartet auf die Gäste eine vielseitige Saunalandschaft mit Tepidarium, Sanarium, Russischem Dampfbad, Tepidarium, Finnischer Sauna, Steindampfbad, Frigidarium, Lavacrum, Sandbad und vielem mehr. Auch ein Bereich für kosmetische Behandlungen und Rasul-Bad steheh den Gästen zur Verfügung. Man kann in der Kaiser-Friedrich-Therme und dem tollen Ambiente für einen kurzen Augenblick alles vergessen, was vor den Türen des Bades passiert.

2143_mattiaqua.jpg

Bis heute, dem 20. August, war das Bad geschlossen, denn die Therme wurde grundlegend gereinigt und renoviert. Hierzu zählt nicht nur einmal über die Oberflächen wischen. Alle Becken wurden abgelassen, die Sitzflächen entnommen, die Decke mit neuen Leitungen verlegt, der Kosmetik-Bereich modernisiert und und und. Das nimmt einige Zeit in Anspruch, denn bereits das Ablassen des Wassers ist mit viel Zeit verbunden. Beim schnellen Ablaufen des Wassers könnte das gesamte Baugefüge einsacken, das wird natürlich nicht riskiert. Es wurde Hand angelegt, kaputte Fließen gewechselt (hierfür gibt es im riesigen Keller der Kaiser-Friedrich-Therme ein kleines Lager mit dem letzten Bestand von Originalfließen), poröser Putz von der Wand gelöst und erneuert oder die Leitungen, durch das die tausenden Liter Thermalwasser jeden Tag fließen, untersucht. Ein Problem, das in Wasserrohren entstehen kann sind Legionellen. Sie stellen Bakterien dar, die sich in den Leitungen der Becken befinden und sich bei zu hohem Aufkommen eventuell negativ auf die Gesundheit der Besucher auswirken können. Aus diesem Grund wurden alle Leitungen gereinigt oder gegebenenfalls ausgetauscht, wofür teilweise sogar die Decke abgenommen werden musste. Anschließend wurde die Decke gespritzt, sodass sie die gleiche Optik wie zuvor annimmt. Hierfür benötigte es jedoch drei Bespritzungen mit jeweiligen Trocknungszeiten, die den Prozess nicht unbedingt beschleunigten. Auch seine Zeit benötigte nach dem Befüllen der Becken wieder das Erreichen der optimalen Wasserwerte, die durch das Gesundheitsamt freigegeben werden müssen. Um in allen Becken die vorgeschriebenen Wasserwerte zu erreichen, rechnete Jörg Kauffmann, Badleiter der Kaiser-Friedrich-Therme, fünf Tage.

 

Viele Aufgaben stehen jedes Jahr in den drei bis vier Wochen Schließung der Kaiser-Friedrich-Therme an, die aber irgendwie doch immer wieder eingehalten werden. Hierzu gehört viel Willenskraft und noch mehr fleißige Hände der Arbeiter in der Therme. Umso mehr freuen wir uns schon wieder ab heute, dem 20. August, unsere Lieblingstherme zu besuchen und wieder all den Alltagsstress und die Sorgen vor der historischen Eingangstür des Erholungs-Palais zu lassen.

 

 

Von Geistern und Gangstern

Von Geistern und Gangstern

Vom Weinberg zur Rheingauer Weinwoche

Vom Weinberg zur Rheingauer Weinwoche