Willkommen.

Hier findest Du alles rund um Wiesbaden. In den Kategorien links  haben wir bereits eine kleine Auswahl an Themen getroffen. Klick Dich in Ruhe durch und genieße das außergewöhnliche Flair dieser Stadt ab sofort auch online. Viel Freude!

Hessisches Staatstheater Wiesbaden – Ein Blick hinter die Kulissen

Hessisches Staatstheater Wiesbaden – Ein Blick hinter die Kulissen

Beim Betreten des Hessischen Staatstheaters gelangt man zunächst an die Theaterkasse, an der abends vor den Vorstellungen oft noch viele Theaterfans versuchen Restkarten für die anstehende Veranstaltung zu ergattern. An der Garderobe die Jacken abgegeben, führt es vor der Vorstellung die Besucher zunächst in das wunderschöne und prunkvolle Foyer des Hauses, das übrigens erst acht Jahre nach dem Bau des eigentlichen Staatstheaters errichtet wurde. Hier versammeln sich die Schauspiel-, Opern- oder Ballett-Besucher vor der Aufführung, um vor Beginn noch etwas zu plaudern oder sich mit einem kleinen Glas Sekt auf den Abend einzustimmen.

IMG_6301.JPG

Der Anblick der eleganten Wendeltreppe, der stuckverzierten Wände und der aufwendigen Deckengemälde ist überwältigend – man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Goldene Kronleuchter ragen an den Wänden, grüne Marmorsäulen und goldene Verzierungen lassen den Saal pompös erscheinen und kreieren ein ganz besonderes Ambiente für eine Empfangshalle. Von hoch oben blickt ein mächtiger preußischer Adler, der über einem roten Baldachin mit Kaiserkrone angebracht ist, auf die Besucher herab und versetzt in die vergangene Kaiserzeit zurück. Damals begrüßte von hier oben noch der Kaiser die Zuschauer, die darauf entgegneten „Vivat, vivat – Es lebe der Kaiser!“. Ganz unscheinbar blickt ein an die Wand gemalter Kopf in den Raum, hierbei handelt es sich um den Architekten Felix Genzmer. Man könnte sich ewig mit den vielen Verzierungen und den Gemälden beschäftigen, aber es gibt noch so viel mehr zu entdecken. Das Hessische Staatstheater ist viel größer als das, was man als Gast zu sehen bekommt.
Wahnsinn, wenn man bedenkt, dass in diesem Haus 600 Festangestellte und spielabhängig 250 - 450 freie Mitarbeiter am Werk sind. Denn neben den Artisten auf der Bühne, dem Kartenverkäufer im Kassenhäuschen und den netten Damen und Herren hinter der Bar, sind noch ganz viele weitere Personen fleißig am Werkeln, sodass am Ende des Tages reibungslose Vorstellungen auf den drei Bühnen im Gebäude des Hessischen Staatstheaters stattfinden können.

Der Zuschauer vergisst oft, wie viel Arbeit hinter einem Theaterstück, einer Oper, einem Ballett oder einem Konzert steckt, wenn er die Aufführung bequem aus einem der roten Sessel verfolgen kann. Doch darin liegt die Kunst der Schauspieler, Sänger und Musiker, den Zuschauer nichts von dem Stress und der harten Arbeit spüren zu lassen. Bei einem Blick hinter die Kulissen wird einem jedoch bewusst, wie viel Ideenreichtum, Handwerk, filigrane sowie organisatorische Arbeit und vieles mehr hinter einer Aufführung im Theater steckt. Begonnen bei der Belegung der verschiedenen Bühnen (großes Haus, kleines Haus und Studio) und Übungsräumen, die einem ganz strikten Zeitplan folgt - es gibt Tanzräume, Übungsräume für die Musiker, Zimmer für die Visagisten, Garderoben für die Künstler, eine Kantine für alle zusammen und und und. Besonders viel Platz benötigen die Schreiner und Schlosser, um die wahnsinnig aufwendigen Bühnenbilder grundlegend zu gestalten und zusammenzubauen. Der Malersaal, in dem viele fleißige Arbeiter an den unterschiedlichsten Konstrukten, aber auch kleinen Bühnendetails arbeiten, ist lichtdurchflutet und ein Geruch von Farbe, den man zu Hause vom Streichen der Wände kennt, lässt einen direkt in die Welt der handwerklichen Künstler eintauchen. Auch um das Aussehen der Schauspieler wird sich mit viel Herzblut gekümmert, denn es gilt nicht nur das Gesicht des Schauspielers passend zur Rolle zu preparieren. Das Kostüm, die Perücke, auch die passenden Schuhe, die oftmals Tanzschuhe sein müssen – alles wird von Hand im Staatstheater angefertigt.
 
Letzten Endes sind diejenigen, die den Ruhm für all die Arbeit bekommen, die Schauspieler auf der Bühne, die Tage und Wochen täglich im Staatstheater proben, um am Ende das perfekte Stück aufführen zu können. Der Applaus des Publikums und das begeisterte Fachsimpeln nach den Vorstellungen ist hierbei jedoch der größte Lohn für alle, denn was gibt es schöneres, als mit seiner Arbeit andere Menschen zu begeistern, inspirieren und manchmal einfach auch nur glücklich zu machen.

Wer an einer Backstage-Führung im Theater interessiert ist, kann hier immer nach Terminen schauen und sich sowohl an der Theaterkasse, als auch in der Wiesbaden Tourist Information Tickets kaufen – um einfach mal in eine andere Welt abzutauchen.

Urlaubsgefühle am Schiersteiner Hafen

Urlaubsgefühle am Schiersteiner Hafen

7 Kräuter - Geschirrhandtuch

7 Kräuter - Geschirrhandtuch